Willkommen beim RV Comburg 1902 e.V.
- Abteilung Dart -
Allgemeines
Technik & Design von IntelliWebs - Das intelligente CMS von InterConnect
Trainingstermine

Trainingstermin:
Donnerstags ab 19.00 Uhr

Burgenlandhalle, Geislinger Str. 9, 74542 Braunsbach


Kontakt:
Magnus Mayrhofer (Abteilungsleiter )
Tel. 01573-7751642

Oliver Müller (Teamcaptain)
Tel. 0171-8719389
 

von Stra├če
PLZ Ort  
nach Geislinger_Str._9
74542 Braunsbach



Neue Dartanlage in Braunsbach ist fertig

Endlich ist sie fertig ! smiley

Im Untergeschoss der Burgenlandhalle in Braunsbach ist nach einigen Stunden Arbeitseinsatz unsere neue Dartanlage entstanden. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.

Ab sofort werden wir nun auch in Braunsbach donnerstags trainieren und unsere Liga- und Pokalspiele hier austragen. Los gehts am 17.01.2020 mit dem Pokalspiel gegen den DC B-Seite um 20 Uhr. (tk)



Ligabetrieb

7:3-Auswärtserfolg gegen den DC Mosbach 2

Bericht folgt in Kürze (tk)


Trotz 5:1-Führung am Ende noch 2 Punkte verspielt - 5:5 im Heimspiel gegen den DC Mephisto

Alles sah an diesem Nachmittag in der Burgenlandhalle in Braunsbach nach einem souveränen Heimsieg gegen die Darter des DC Mephisto aus Heilbronn aus. Ralf Wittmann kam im ersten Spiel noch nicht so richtig ins Spiel und musste sich gegen Tanja Ehlert mit 1:3 geschlagen geben. Oliver Müller konnte anschließend gegen Uwe Gierbig zum 3:1 ausgleichen. Nachdem Markus Kobald knapp mit 3:2 gegen Andreas Stochert und Magnus Mayrhofer souverän mit 3:0 gegen Jaquline Müller gewonnen hatte, lagen wir voll im Plan.

Die Spiele in Runde 2 waren dann wesentlich enger und spannender, doch Ralf Wittmann und Oliver Müller konnten sich mit jeweils 3:2 durchsetzen und die Führung auf 5:1 aufbauen. Jetzt fehlte nur noch ein Punkt zum weiteren Sieg. Doch in den Spielen von Magnus Mayrhofer und Markus Kobald war nun das Glück/Können auf des Gegners Seite. Sie verloren beide denkbar knapp mit 2:3.

So musste der Siegpunkt aus den Doppeln heraus erspielt werden, was bei unserer Doppelbilanz kein leichtes Spiel werden würde. Im ersten Doppel durften dieses Mal Oliver Müller/Markus Kobald ran. Doch es war wie verflixt, auch sie mussten sich am Ende undenkbar knapp mit 2:3 geschlagen geben. Im 2. Doppel lagen Orestis Kenurgios/Thomas Knoch zunächst mit 0:2 im Rückstand. Thomas Knoch konnte durch zwei Mal gutes Auschecken dann doch noch den Ausgleich erzielen. Im letzten Leg mussen sie sich dann aber doch noch ihren Gegner geschlagen geben.

So mussten wir uns am Ende mit einem Punkt zufrieden geben. (tk)


Unnötige Auswärtsniederlage bei den Bauland Dartern

Bei sonnigem Wetter ging es für uns dieses Mal mit vier Mann nach Osterburken zum Tabellennachbarn Bauland Darters 2.

In Runde 1 konnte Oliver Müller wie gewohnt sein Spiel ziemlich souverän mit 3:1 für sich entscheiden. Thomas Knoch verlor sein Einzel gegen Björn Diem nach zwischenzeitlichem Leg-Ausgleich denkbar knapp. Es fehlten letztendlich immer nur ein paar Milimeter beim Auschecken. Das Selbe spielte sich beim Spiel von Ralf Wittmann ab, nach einer 2:0-Führung musste er sich am Ende gegen Christian Fritsche doch noch geschlagen geben. Nobert Schenk war gegen Pascal Häfner chancenlos.

Thomas Knoch war dann im ersten Spiel der 2. Runde beim 0:3 ebenfalls chancenlos, Oliver Müller gewann dagegen wieder souverän mit 3:0. Bei Norbert Schenk ging an diesem Tag nicht viel, so musste er sich auch gegen Sven Krämer mit 0:3 geschlagen geben. Ralf Wittmann dagegen konnte sich dieses Mal nach spannendem Spiel mit 3:2 durchsetzen. So war zumindest noch ein Untenschieden möglich.

Ralf Wittmann/Thomas Knoch begannen im ersten Doppel. Doch gegen ihre Gegner Björn Diem/Jochen Hornung war wenig zu holen. Sie mussten sich mit 0:3 geschlagen geben. Norbert Schenk/Oliver Müller machten es dann im 2. Doppel, welches dann zwar "bedeutungslos" für den Spielausgang war deutlich besser. Trotz zweier Shortgames ihrer Gegner mit jeweils 16 Darts, einem 180er und einem Highfinish von 146 konnten sie Ihr Spiel am Ende mit 3:2 für sich entscheiden.

Mit einer unnötigen 4:6-Niederlage mussten wir somit unserer Heimreise antreten. (tk)


Souveräner Heimerfolg gegen die Darter des DT Krone

Nach dem knappen Pokalaus musste nun beim ersten Heimspiel in Braunsbach gegen die Krone-Darter ein Sieg her. Entsprechend motiviert gingen wir ins Spiel.

In Runde 1 mühte sich Ralf Wittman nach einer 2:0-Fühung letztendlich noch zu einem knappen 3:2-Erfolg. Oliver Müller machten kurzen Prozess und gewann gewohnt souverän mit 3:0. Markus Kobald konnte sich ebenfalls mit 3:1 durchsetzen und Thomas Knoch gewann trotz schlechter Wurfleistungen mit 3.0.

In Runde 2 konnte Ralf Wittman sein Spiel gegen Uwe Mayer mit 3:0 gewinnen. Oliver Müller musste zwar ein Leg gegen Ralf Kreutzwiesner abgeben, siegte aber letztendlich mit 3:1. Mit dem gleichen Ergebnis setzte sich Markus Kobald gegen Jens Jacobi durch. Magnus Mayrhofer benötigte gegen Dirk Bäuerle ein fünftes Leg um den 8:0-Zwischenstand sicherzustellen.

Bei den abshcließenden Doppeln waren dann Matthias Schreier/Thomas Knoch auf Grund der selbstgeworfenen Scores nahezu chancenlos. Dafür konnten Oliver Müller und Norbert Schenk in einem packenden Spiel im 5. Leg den 9:1-Endstand erzielen.

Mit diesem Erfolg haben wir uns wieder auf Platz 5 in der Tabelle vorgeschoben. (tk)


Unglückliches Pokalaus gegen die favorisierten Darter des DC B-Seite

In der 1. Hauptrunde bekamen wir es mit den Bezirksligadartern des DC B-Seite zu tun. Voll motiviert begannen wir unsere Spiele. Magnus Mayrhofer spielte zwar auch sehr gut, musste sich seinem Kontrahenten Semir Sürmelioglu aber knapp geschlagen geben. Oliver Müller hatte einen guten Tag und fegte seinen Gegner Toni Bacher glatt mit 3:0 vom Board. In den weiteren Einzeln der ersten Runde konnten Ralf Wittmann sein Spiel im fünften Leg knapp mit 3:2 gegen Oray Ok gewinnen. Thomas Knoch hielt vier Legs sehr gut mit, konnte die Leistung im Entscheidungsleg aber nicht bestätigen und musste sich mit 2:3 gegen Tayfun Simsek geschlagen geben.

In der zweiten Runde war das Bild ähnlich. Oliver Müller konnte gegen Semir Sürmelioglu mit einem 180er und einem Shortgame mit 15 Darts gleich nochmal einen Punkt für den RV einfahren Bei Magnus Mayrhofer lief es besser wie im ersten Spiel und konnte sein Spiel mit 3:2 für sich entscheiden. Thomas Knoch warf zwar im seinem Spiel einen guten Average von über 65 Punkten, doch Oray Ok war ihm mit einem Average um die 80 Punkte deutlich überlegen. Auch Ralf Wittmann hatte vor allem beim Auschecken das Nachsehen und musste sich ebenso mit 0:3 geschlagen geben. So ging es mit einem 4:4 in die Doppelspiele.

Auch dieses Mal setzte sich die schwarze Serie im Doppel fort. Wir mussten beide Spiele abgeben und uns mit einer knappen und spannenden 4:6-Niederlage aus dem Pokal verabschieden. (tk)

 


Zum Jahresauftakt nur 5:5 gegen den DC OA Lauffen 3

Am ersten Spieltag des Jahres 2020 hatten wir den DC OA Lauffen 3 in Untermünkheim zu Gast. Nachdem wir quasi in Bestbesetzung zu unserem letzten Heimspiel in der Traube in Untermünkheim antreten konnten, rechneten wir uns gegen aktuellen Tabellenletzten auch gute Chancen aus.

Magnus Mayrhofer konnte sein Spiel u.a. mit einem Shortleg mit 17 Darts ungefährdet mit 3:0 für sich entscheiden. Oliver Müller kam dieses Mal nicht ganz so gut ins Spiel bzw. hatte auf den Doppeln seine Probleme. Doch konnte er sich am Ende mit 3:1 durchsetzen. Bei den folgenden Einzeln änderte sich das Bild. Ralf Wittmann tat sich vor allem auf den Doppeln schwer und musste über die volle Distanz. Am Ende verlor er knapp mit 2:3. Markus Kobald gab sein Spiel ohne Leg-Gewinn ab.

In der zweiten Einzelrunde lief es dann ergebnistechnisch etwas besser, auch wenn wir unsere mögliche Leistungen nicht abrufen konnten. Magnus Mayrhofer, Ralf Wittmann und Orestis Kenurgios bauten die Führung aus. Nur Oliver Müller musste sich in einem spannenden Spiel mit 2:3 geschlagen geben.

Mit einer 5:3-Führung ging es dann in die beiden Abschluss-Doppel - unsere "Sorgenkinder". Bisher steht nur ein Doppelgewinn auf unserer Seite.
Magnus Mayrhofer und Oliver Müller begannen konzentriert und gewannen das erste Leg auch souverän. Auch im zweiten Leg begannen sie gut, jedoch wollte es erst nicht bei den Doppeln klappen und in den folgenden Legs waren auch die Scores nicht mehr so hoch. Letztendlich mussten Sie sich mit 1:3 geschlagen geben. Im zweiten Doppel begannen Orestis Kenurgios und Thomas Knoch ebenfalls vielversprechend und gewannen das erste Leg. Die beiden folgenden Legs mussten sie dann knapp abgeben. Nachdem das vierte Leg wieder gewonnen wurde ging es ins Entscheidungsleg. Hier lies Thomas Knoch ein 120er-Highfinish nur denkbar knapp liegen. Neun Darts später hatte dann das gegnerische Doppel das Spiel für sich entschieden.

So verabschiedeten wir uns aus der Traube mit einem 5:5 mit der Hoffnung, dass die Heimspiel-Ergebisse am neuen Spielort vielleicht besser ausfallen werden (tk)


3:7-Niederlage bei den Flamengos in Affalterbach

Am 5. Spieltag ging es wieder mal nach Affalterbach. Gegen die Flamengos 1 (bisher drei Siege und eine Niederlage) wollten wir uns so gut wie möglich verkaufen. Magnus Mayrhofer hatte einen sehr guten Tag (und auch gute Dartpfeile) und begann sein Spiel gleich mit einem 180er-Wurf. Er lies seinem Gegner kaum eine Chance und gewann mit 3:0. Oliver Müller begann ebenfalls gut und konnte aber trotz einiger Chancen seine Legs nicht ausmachen und musste sich am Ende mit 0:3 geschlagen geben. Ralf "Alfons" Wittman erging es ähnlich, auch er musste sein Spiel mit 1:3 abgeben. Thomas Knoch machte es dann im 4. Einzel der ersten Runde richtig spannend. Das zwischenzeitliche 2:2 konnte er mit einem knappen 3:2 Erfolg sichern.

In der zweiten Einzelrunde lief es dann nicht mehr so gut für uns. Magnus konnte zwar sein Spiel wieder gewinnen (hier folgte der zweite 180er), doch Oli, Ralf und der eingewechselte Timo Rieg mussten ihre Spiele mit 1:3 bzw. 0:3 abgeben. So mussten in beiden Doppeln Siege her, damit zumindest noch ein Punkt mitgenommen werden konnte.

Das erste Doppel Oli und Ralf kämpfte wacker, musste sich jedoch am Ende knapp mit 2:3 geschlagen geben. Auch das abschließende Doppel Magnus und Timo konnte unsere miserable Doppel-Bilanz (1:9) nicht aufpolieren.

Wie auch bei den vergangenen Niederlagen, waren wir auch hier nicht chancenlos und haben uns unter Wert verkauft (leider).

Am nächsten Wochenende geht es zum nächsten Auswärtsspiel wieder nach Affalterbach - dieses Mal heißt unser Gegner DC Wolfsölden 4. (tk)


Auswärts hui, daheim pfui

Nach dem gelungenen Saisonauftakt gegen die DT Krone 1 hofften wir auch im ersten Heimspiel weiter Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Es hätte gegen die Bauland Darters 2 auch geklappt, wenn wir unsere Chancen entsprechend genutzt hätten. Doch mussten wir uns am Ende knapp mit 4:6 geschlagen geben.

Im folgenden Auswärtsspiel beim DC Mephisto in Heilbronn lief es dagegen wieder besser, auch wenn wir bei den Doppeln zum wiederholten Mal uns schwer getan haben und keines davon gewinnen konnten. Zum Glück hatten wir in den Einzeln den 6:4-Erfolg bereits vorzeitig gesichert.

Dafür kam der nächste Dämpfer bereits im nächsten Heimspiel gegen den bis dato Tabellenletzten aus Mosbach. Gegen den DC Mosbach 2 konnten wir nicht in Top-Besetzung antreten und so taten wir uns auch bereits in den Einzeln schwer. Vor den Doppeln lagen wir bereits mit 3:5 im Rückstand und unsere Schwäche in den Doppel-Spielen setzte sich hier leider fort. Ohne ein Leg-Gewinn mussten wir beide abgeben und die nächste Heimniederlage war besiegelt. (tk)


Saisonübergreifend auch im 17. Spiel in Folge ungeschlagen - 6:4-Erfolg in Wolfsölden gegen den DT Krone 1

Zum Beginn unserer ersten Bezirksligasaison waren wir bei der Mannschaft DT Krone 1 in Wolfsölden zu Gast. In der ersten Einzelrunde spielten zunächst Oliver Müller und Magnus Mayerhofer. Oli konnte trotz teils deutlicher Führungen die Legs nicht nach Hause bringen und musste sich letztendlich geschlagen geben. Magnus legte dagegen los wie die "Feuerwehr" - mit zwei Shortgames (17 und 16 Darts) lies er seinem Gegner keine Chance. Danach durften dann Timo Rieg und unser Neuzugang Ralf "Alfons" Wittmann ran. Ralf spielte seine jahrelange E-Dart-Erfahrung aus und konnte sein Spiel mit 3:1 für sich entscheiden. Timo tat sich dagegen etwas schwerer, da aber sein Kontrahent ähnliche Schwierigkeiten mit den Doppelfeldern hatte wie Oli, konnte er letztendlich sein Spiel deutlich mit 3:0 für sich entscheiden.

In der zweiten Einzelrunde begannen ebenfalls Oli und Magnus mit ihren Einzeln. Oli konnte und wollte die Niederlage aus dem ersten Einzel nicht auf sich sitzen lassen und ließ mit einem 180er und einem Shortgame (16 Darts) seinem Gegner keine Chance. Nachdem Magnus nochmals sein Spiel in souveränder Manier mit 3:0 für sich entschied, bauten wir die Führung auf 5:1 aus. Anschließend durfte Thomas Knoch sein erstes Einzel spielen. Doch er konnte seine Leistung nicht abrufen und musste sich nach gewonnenem ersten Leg am Ende mit 1:3 geschlagen geben. Ralf machte es dieses Mal spannend und musste über die volle Distanz gehen. Am Ende war er jedoch einen Tick schneller als sein Gegner beim Auschecken. So war der erste Sieg in der Bezirksliga vor den Abschlussdoppeln perfekt.

In den beiden Doppeln Oliver Müller/Timo Rieg und Magnus Mayrhofer/Thomas Knoch lief es jedoch für uns nicht mehr wirklich gut. Die Scores fehlten und wenn wir dann zum Auschecken Möglichkeiten hatten, ließen wir sie ungenutzt und so mussten wir uns beides Mal mit 0:3 geschlagen geben.

Am Ende jedoch stand ein 6:4-Auswärtserfolg und die ersten Punkte für den Klassenerhalt.

Am 5.10.2019 geht es dann mit einem Heimspiel in der Traube in Untermünkheim gegen die Bauland Darters 2 weiter.

(tk)


Wir sind Kreisliga-Meister !!!! smiley

Bereits am vorletzten Spieltag haben wir es geschafft. Durch einen deutlichen 9:1-Erfolg gegen den Lokalrivalen DC Dart Brothers 3 aus Gottwollshausen und bei einem gleichzeiten 6:4-Erfolg des Tabellenzweiten sind wir nun nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen.

Nachdem Sieg am letzten Spieltag gegen den Tabellenzweiten gingen wir hochmotiviert in das Lokalderby. In der ersten Einzelrunde konnten sich Oliver Müller und Thomas Knoch jeweils souverän mit 3:0 durchsetzen. Magnus Mayrhofer konnte nach Leg-Rückstand sein Spiel noch mit 3:1 für sich entscheiden. Nur Markus Kobald konnte nicht an seine Form anknüpfen und mühte sich über die fünf Legs, konnte aber am Ende mit 3:2 den 4:0 Zwischenstand erzielen.
In der zweiten Runde machten dann Oliver Müller und Orestis Kenurgios mit ihren 3:0 bzw. 3:1-Erfolgen den Sieg bereits perfekt. Timo Rieg erhöhte anschließend durch einen souverändes 3:0-Erfolg auf 7:0. Im letzen Einzel musste dann auch Matze Schreier über die volle Distanz gehen. Hier war dann aber doch das Glück auf der Seite der Gäste aus Gottwollshausen und diese konnten ihren Ehrenpunkt erzielen.
Bei den abschließenden Doppel trat zunächst das am letzten Spieltag erfolgreiche Doppel Oliver Müller und Norbert Schenk an. In gewohnter Manier gewannen sie ihr Spiel mit 3:0. Im zweiten Doppel mit Orestis Kenurgios und Thomas Knoch lief es dann aber nicht mehr so rund. Nach einem Auf und Ab musste hier dann das fünfte Leg die Entscheidung bringen. Am Ende konnten sich die beiden mit viel Glück mit 3:2 durchsetzen.

In zwei Wochen folgt nun das letzte Auswärtsspiel beim DT Krone 3 in Wolfsölden. (tk)

Die Meistermannschaft (v.l.n.r.):
hinten: Andi Klein, Matze Schreier, Magnus Mayrhofer, Thomas Knoch, Oli Müller, Norbert Schenk
vorne: Orestis Kenurgios, Timo Rieg
es fehlen: Markus Kobald, Stephan Liebmann


Sensationeller 7:3-Erfolg in Heilbronn

Nach der "gefühlten Niederlage" am letzten Spieltag musste gegen den punktgleichen Tabellenzweiten nun eine deutliche Leistungssteigerung her.
Mit der gleichen Besetzung wie am letzten Spieltag ging es in die erste Einzelrunde. Magnus Mayrhofer konnte sich in seinem Einzel mit 3:1 durchsetzen, Markus Kobald drehte einen 0:2-Rückstand noch in einen 3:2 Erfolg. Auch Oliver Müller lag 0:2 hinten, doch er unterlag denkbar knapp mit 2:3. Orestis Kenurgios gewann sein Spiel mit 3:0. Zu Beginn der zweiten Einzelrunde konnten wir den Vorsprung durch weitere Siege von Magnus Mayrhofer und Markus Kobald auf 5:1 ausbauen. Die vorzeitige Entscheidung schaffte dann Oliver Müller mit einem deutlichen 3:0-Erfolg. Timo Rieg musste sich in seinem Einzel mit 1:3 geschlagen geben.
Das erste Doppel mit Orestis Kenurgios und Timo Rieg musste sich mit 0:3 geschlagen geben und Heilbronn konnte noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben. Im letzten Doppel waren es dann aber Oliver Müller und Norbert Schenk, die nach einem tollen Spiel mit einem 3:1-Sieg den Schlusspunkt bei dem unerwarteten 7:3-Auswärtserfolg setzten.
Nun haben wir vor den letzen beiden Spieltagen (11.5.2019 und 25.5.2019) wieder drei Punkte Vorsprung und der Traum von der Meisterschaft und Aufstieg in die Bezirksliga kann weiter geträumt werden. (tk)

 


Erster Dämpfer im Kampf um die Meisterschaft

Am 15. Spieltag waren die Gäste des DC Lions Ilshofen zu Gast in der Traube. Nachdem wir das Hinspiel in Ilshofen mit 6:4 für uns entschieden hatten, wollten wir auch im Rückspiel unsere Position im Kampf um die Meisterschaft festigen.
Doch bereit in der ersten Einzelrunde waren die Spiele hochspannend und jede Mannschaft konnte zwei Spiele für sich entscheiden. Für uns waren dies Oliver Müller mit einem 3:1 sowie Orestis Kenurgios mit einem 3:2.
In der zweiten Runde konnten wir durch glatte 3:0-Erfolgen von Markus Kobald, Oliver Müller und Magnus Mayerhofer den Vorsprung auf 5:2 ausbauen. Die Zeichen schienen bereits schon auf Sieg zu stehen. Doch im letzten Einzelspiel konnte Thomas Knoch viele "Matchpfeile" nicht verwerten und verlor am Ende sein Spiel mit 1:3. Ein Punkt war zwar sicher, aber nun mussten die Doppel die Entscheidung über Sieg oder Unentschieden bringen. Im ersten Doppel traten Oliver Müller und Magnus Mayerhofer an, doch auch sie hatten beim Auschecken mit den Doppeln ihre Probleme.und so mussten wir das nächste Spiel mit 1:3 abgeben. Damit musste nun das zweite Doppel, um den DSV Heilbronn auf Abstand zu halten. Aber auch hier lief es nicht optimal für uns, Thomas Knoch und Timo Rieg mussten sich glatt mit 0:3 geschlagen geben.

Am Ende fühlte sich das Unentschieden wie eine Niederlage an, da die Konkurrenz aus Heilbronn nun nach Punkten wieder mit uns gleichgezogen hat. Am nächsten Spieltag kommt es dann in Heilbronn zur Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft. (tk)

 


Zum Jahresauftakt deutlicher 9:1-Auswärtserfolg bei den Dartbrothers in Gottwollshausen

Auch wenn das Endergebnis letztendlich sehr deutlich ausgefallen ist, hätte das Spiel auch anders laufen können. Alle hatten wir an diesem Tag deutlich mehr Probleme am Ende der Legs die Doppel zu treffen. Magnus Mayerhofer und Markus Kobald mussten in ihren Spielen über die volle Distanz von 5 Legs gehen, konnten aber letztendlich ihre Spiele gewinnen. Oliver Müller und Thomas Knoch gewannen ihre Spiele mit 3:0 bzw. 3:1.

Auch in der zweiten Einzelrunde taten wir uns schwer. Dieses Mal mussten Oliver Müller sowie Timo Rieg über die volle Distanz gehen, konnten aber letztendlich auch hier die Punkte für uns zum zwischenzeitlichen 6:0 einfahren. Danach musste sich Norbert Schenk mit 0:3 geschlagen geben, Matze Schreier konnte sein Spiel mit 3:1 gewinnen.

Die abschließenden Doppel bestritten dann Andi Klein/Magnus Mayerhofer (3:0) und Oliver Müller/Timo Rieg (3:2).

Durch diesen Sieg haben wir den 1. Platz verteidigt. (tk)


Nichts für schwache Nerven - 5:5 im Spitzenspiel gegen den DSV Heilbronn 3

Am 8.12. stand das Spitzenduell der Kreisliga in der Traube in Untermünkheim auf dem Programm. Erster gegen Zweiter - es war an Spannung und Dramatik nicht zu überbieten.

In der ersten Einzelrunde ließen Magnus Mayerhofer und Oliver Müller ihren Gegnern keine Chance. Beide gewannen ihre Spiele mit 3:0 Legs. In den zweiten Paarungen drehte sich das Spiel. Thomas Knoch war seinem Gegner ebenbürtig, beim Auschecken aber nicht treffsicher genug. So unterlag er mit 0:3. Orestis Kenurgios musste sich nach einem spannenden Spiel über 5 Legs knapp mit 2:3 geschlagen geben.

Die zweite Einzelrunde eröffneten wieder Magnus Mayerhofer und Oliver Müller. Die Spiele waren jetzt enger. Durch einen 3:1-Erfolg von Oliver Müller ging der RVC wieder mit 3:2 in Führung. Anschließend musste sich Magnus Mayerhofer nach 5 Legs mit 2:3 geschlagen geben. In den folgenden Einzeln konnte dann Thomas Knoch durch eine deutlich bessere Doppelquote sein Spiel mit 3:1 zu Ende bringen. Orestis Kenurgios musste sich erneut knapp geschlagen geben. So stand es nach der zweiten Einzelrunde 4:4.

In den beiden Abschluss-Doppeln musste somit die Entscheidung fallen. Thomas Knoch/Orestis Kenurgios machten den Anfang. Schnell lag man mit 0:2 hinten, da man auf den Doppel-Feldern nicht so zielsicher war. Doch ab dem dritten Leg lief es besser. So musste letztendlich die Entscheidung im fünften Leg fallen. Nach unzähligen Versuchen beider Mannschaften hatte das Gästedoppel das Glück auf ihrer Seite und brachte ihre Mannschaft erstmals in diesem Spiel mit 5:4 in Führung. Nun mussten Magnus Mayerhofer/Oliver Müller wenigstens den einen Punkt retten. Schnell lag man auch mit 1:0 vorne, doch dann drehten die Gäste auf und gingen ihrerseits mit 2:1 in Führung. Im vierten Leg schaften Magnus Mayerhofer/Oliver Müller dann wieder den Ausgleich. So musste auch hier das fünfte Leg die Entscheidung bringen. Ähnlich wie im ersten Doppel ließen beide Teams viele Chancen aus das Spiel zu entscheiden, so dass letztendlich Magnus Mayerhofer den Bigpoint setzen konnte und somit das Unentschieden sichern konnte.

So bleiben wir weiterhin ungeschlagen zumindest bis zum 12.1.2019 auf dem Platz an der Sonne. (tk)


Auch gegen den DC Lions Ilshofen erfolgreich

Am 6. Spieltag durften wir in der Nachbarschaft beim DC Lions Ilshofen antreten. Die erste Einzelrunde war extrem spannend. Leider konnten Oliver Müller und Orestis Kenurgios an ihre Leistungen der letzten Spieltage nicht ganz anknüpfen. Beide hatten Ihre Chancen, jedoch waren sie beim Auschecken ihren Gegnern unterlegen. Magnus Mayerhofer und Markus Kobald konnten ihre Einzel souverän für den RVC entscheiden. So stand es nach den ersten vier Spielen ausgeglichen 2:2

In der zweiten Einzelrunde lief es dann deutlich besser. Lediglich drei Legs mussten wir abgegeben und so konnten Oliver Müller, Magnus Mayerhofer, Markus Kobald und Thomas Knoch den Sieg bereits nach den Einzeln festmachen. Zwischenstand 6:2

Bei den beiden Abschlussdoppeln Orestis Kenurgios/Timo Rieg und Oliver Müller/Matthias Schreier konnten wir dann leider keinen weiteren Erfolg verbuchen. So siegten wir am Ende mit 6:4

Am letzten Spieltag kommt es nun am 8.12. zum Spitzenspiel gegen den DSV Heilbronn 3 (aktuell Tabellenzweiter)

(tk)


Erfolgsstory setzt sich fort - 10:0-Erfolg gegen den 1. DC OA Lauffen 5

Am 5 Spieltag hatten wir die 5. Mannschaft des 1. DC OA Lauffen zu Gast. Unseren Gästen ließen wir jedoch selten die Möglichkeit uns ernsthaft zu gefährden. Lediglich fünf Legs, davon 2 im letzten Doppel, mussten wir abgeben. Wir wurden sogar gefragt, ob wir noch was vorhätten, weil wir es so eilig hätten, aber an diesem Tag klappte fast alles. Es gab aber kein Highfinish, keinen 180er und auch keine Shortgames.

Für die nächsten zwei Wochen haben wir uns zunächstmal an die Tabellenspitze gesetzt. Wir wissen, dass dies nur eine Momentaufnahme ist und die Saison ist noch lang. Aber irgendwie sind wir schon ein wenig stolz auf das, was wir bisher erreicht haben. (tk)

 


Weiter ungeschlagen - 7:3-Auswärtssieg in Welzheim

Auch nach drei Spielen mussten wir die Boards noch nicht als Verlierer verlassen. Nach einem 5:5-Untentschieden gegen den DC Wolfsölden 2 am 2. Spieltag und einem spielfreien Wochenende (3. Spieltag) ging es am vergangenen Wochenende nach Welzheim zum DC Die Lounge.

Bereits nach den beiden Einzelrunden waren die Weichen bereits wieder auf Sieg gestellt. Wir mussten nur jeweils ein Einzel abgeben. Von den beiden Doppeln konnten wir das erste ebenfalls nochmals deutlich gewinnen. Am Ende traten wir mit einem 7:3-Erfolg die Heimreise an. (tk)

 


7:3-Erfolg zum Saisonauftakt gegen die Dart-Löwen

Besser kann ein Saisonauftakt nicht verlaufen.
Die erste Einzelrunde verlief noch ausgeglichen. Unsere Youngster konnten ihre Spiele jeweils gewinnen. In der zweiten Einzelrunde wurden dann bereits die Weichen auf Sieg gestellt. Auch die beiden Schlussdoppel konnten wir mit 3:0 und 3:2 für uns entscheiden. (tk)


Wir sind wieder dabei !!!

Am 15.9.2018 (für uns erst am 22.9.2018) fängt die neue Saison in der Dartliga Schwaben an. Und wir sind endlich wieder am Start. smiley

Unsere Gegner heißen DC Lions Ilshofen, Dart Brothers 3, DSV Heilbronn 3, Die Lounge, Dart-Löwen, DC Mosbach 3, Wolfsölden 2, DT Krone 2, 1. DC OA Lauffen 5

(tk)


Homepage der DLS (Dartliga Schwaben)



Homepage des BWDV


Allgemeines

2. internes Dart-Turnier bei Andy im Keller

Unser zweites Turnier konnten wir dieses Mal mit 9 Teilnehmern durchführen. Gespielt wurde jeder gegen jeden und '501 Double out, best of three'. Wie immer entwickelten sich spannenden und tolle Spiele. Keiner schaffte es ohne Niederlage die Vorrunde abzuschließen. Am Ende konnten sich dann Magnus und Andy fürs Finale qualifizieren. Dieses wurde nach dem Modus '501 Double out, best of five' gespielt. Auch wenn des Ergebnis etwas anderes vermuten lässt, gewann am Magnus am Ende knapp mit 3:0. Das Spiel um Platz 3 konnte Martin mit 2:1 gegen Thomas gewinnen.
Die weiteren Platzierten/Teilnehmer: Matze, Orestis, Timo, Tweety und Harald (musste nach dem 2. Spiel aufgeben)
(tk)





Martin Klein gewinnt internes Dart-Turnier am 21.01.2017




Zum Saisonabschluss gabs nochmal einen 6:4-Erfolg gegen Darter von Blackouts 1